Studieren im Ausland

In Zeiten wachsender Globalisierung der Märkte und zunehmender Ansprüche an angehendes Führungspersonal ist ein Studium oder ein Semester im Ausland keine wünschenswerte Zusatzqualifikation mehr, sondern eine Voraussetzung. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach Informationen über ausländische Studiensysteme, Anerkennung von Studienleistungen, Finanzierungsmöglichkeiten, Angebote an Studienmöglichkeiten.

Es gibt eine Reihe verschiedener Möglichkeiten für das Studieren im Ausland:
Entweder kann das gesamte Studium im Ausland absolviert oder beim Studium in Deutschland nur ein Studienabschnitt im Ausland verbracht werden. Außerdem kann ein Studium mit speziellem Auslandsbezug gewählt werden, z.B. binationale Studiengänge mit Doppelabschluss, bilinguale (auslandsorientierte) Studiengänge, inländisches Studium mit einem obligatorischen Auslandsstudienabschnitt von 1 oder 2 Semestern oder auch ein Fernstudium im Ausland, das von Deutschland aus möglich ist.

Wer im Ausland studieren will, sollte sich zuvor genau über das jeweilige ausländische Studiensystem, Studiengebühren, Finanzierung, die Zulassung und gegebenenfalls über die Visa- und Aufenthaltsregeln des Gastlandes informieren. Es ist sehr viel einfacher, ein Teilstudium im Ausland zu finanzieren, als ein Vollstudium, da ein ausländisches Vollzeitstudium bisher ausschließlich über das Auslands-BAföG nur innerhalb der Europäischen Union und der Schweiz gefördert wird. Auslandsaufenthalte werden nur von manchen Hochschulen (häufig privaten Hochschulen) organisiert. In den meisten Fällen man sich selbst darum kümmern. Ob Ihr Schulabschluss im jeweiligen Gastland als Hochschulzugangsberechtigung anerkannt wird, müssen Sie bei der Zielhochschule, dem Konsulat oder einem Kulturinstitut des Landes erfragen. Auch über die Strukturen des Studiensystems im Ausland, die von dem in Deutschland abweichen können, sollte man sich bewusst sein, um somit mögliche Probleme mit der Anerkennung der Abschlüsse und Leistungen in Deutschland vorzubeugen.

Voraussetzungen für das Studieren im Ausland

Um ein Vollstudium im Ausland zu absolvieren, ist eine Hochschulzugangsberechtigung nötig. Für ein Teilstudium muss man meistens schon das erste Studienjahr des Bachelor-Studiengangs oder das Grundstudium bei Diplom- und Magisterstudiengängen abgeschlossen haben. Außerdem sollte man für das Studieren im Ausland einwandfreie Kenntnisse der Sprache des jeweiligen Gastlandes oder der Unterrichtssprache mitbringen. Außerdem ist es wichtig, sich rechtzeitig, idealerweise 12 bis 18 Monate im Vorfeld, sich um Ihr Auslandsstudium zu kümmern. Das ist besonders dann zu beachten, wenn Sie sich auch noch um Stipendien und Fördermöglichkeiten bewerben möchten. Länderspezifische Informationen bekommen Sie bei den jeweiligen Kulturinstituten, bei den Konsulaten und Botschaften des Ziellandes.

Gründe für ein Studium im Ausland gibt es viele. Möchte man sich beispielsweise als Medizinstudent auf Schönheitschirurgie spezialisieren, bieten sich in den USA deutlich mehr Möglichkeiten ein Praktikum zu finden bei welchem man die Praxis einer Brustvergrößerung kennenlernen kann. Häufig wird eine Auslandstudium aber auch schlichtweg aus dem Grund in Anspruch genommen,  Erfahrungen zu sammeln und ferne Länder zu erforschen.

Studieren im Ausland ist eine Herausforderung und für viele Studenten auch eine Chance in ein fremdes Land zu reisen. Es bietet die Möglichkeit andere Menschen, deren Kultur und deren Sprache kennenzulernen. 

Leider kann sich nicht jeder ein Studium im Ausland leisten. Mit Hilfe eines Kredites muss aber auch dieses Vorhaben kein Traum bleiben. Im Internet findet man hierzu schnell einen Zins & Kreditrechner mit welchem schnell der rentabelste Kreditanbieter ausfindig gemacht werden kann. Für Studenten werden sogar spezielle Studentenkredite angeboten, welche meist einen geringeren Rückzahlungszins beinhalten. Als Student wird man ein solches Auslandstudium mit Sicherheit so schnell nicht wieder vergessen.

Die Wahl des Landes für ein Auslandstudium will wohl bedacht sein, da man schließlich einige Zeit dort verbringen wird. Es ist zu empfehlen die Zeit im Ausland nicht nur mit Lernen zu verbringen, sondern auch die jeweiligen Sehenswürdigkeiten und Traditionen kennenzulernen. So darf man in Schottland die Edinburgh Tattoo Parade auf keinen Fall verpassen und sollte in Frankreich einmal den Eifelturm besuchen. Natürlich sollte man solche Ausflüge aber immer auf seine Freizeit verlegen und sein Studium keinesfalls vernachlässigen.