Karriere durch Existenzgründung

Für viele Absolventen Schweizer Universitäten und Hochschulen steht, vor allem nach technischen Studiengängen, die Frage, ob man eine Anstellung annimmt oder sich stattdessen selbständig macht. Dabei stellt eine Karriere durch Existenzgründung, insbesondere die Gründung einer AG in der Schweiz oder das Vorhaben, eine Schweizer GmbH zu gründen, durchaus lohnenswerte Vorhaben dar.

Von günstigen steuerlichen und administrativen Bedingungen profitieren

Wer die Schweiz nach erfolgreicher Standortbestimmung als Ort für die Etablierung einer selbstständigen wirtschaftlichen Existenz definiert hat, kann von den hier für Gründer recht positiven Bedingungen profitieren. Die Gründungsmodalitäten für eine Schweizer AG oder eine Schweizer GmbH sind einfach und im Gegensatz zu Deutschland eher unbürokratisch. Die Besteuerung von Unternehmen in der Schweiz erweist sich ebenfalls als optimal.

Fachlichen Rat suchen

Wer jedoch eine Gründungskonzeption entwickelt hat und in der Schweiz seine Geschäftsidee umsetzen möchte, sollte zunächst unbedingt den fachlichen Rat in einem kompetenten Treuhandbüro oder in einer Steuerberatung suchen. Dies kann auch sinnvoll sein, wenn es beispielsweise darum geht, dem Gründungswilligen einen Existenzgründerkredit zu vermitteln. Da die Schweiz über unterschiedliche Regionen verfügt, die durch jeweils besondere wirtschaftspolitische Bedingungen charakterisiert sind, ist es durchaus sinnvoll, einen kompetenten Partner zunächst erst einmal mit der Analyse der genauen Standortfaktoren und Umweltbedingungen für das Gründungsvorhaben zu betrauen. Dadurch können Risiken in Bezug auf das geplante Gründungsvorhaben bereits von vornherein minimiert werden. Verbindungen zu Finanziers, zu Lieferanten und potentiellen Kunden lassen sich so ebenfalls kurzfristig herstellen und der Gründungswillige kann vom länderspezifischen Know How eines erfahrenen Treuhandbüros oder einer Steuerberatung profitieren.

Ein Fazit

Vergleicht man die Rahmenbedingungen für Unternehmensgründer in der Schweiz mit denjenigen, die beispielsweise in Deutschland vorherrschen, so erweist sich die Schweiz als geradezu gründerfreundlich. Die Bürokratischen Hürden sind niedrig, ebenso die unternehmensspezifischen Steuersätze und Grundsätze zur Besteuerung von Unternehmen. Dennoch ist es, gerade für Ausländer sinnvoll, den kompetenten Rat eines Treuhandbüros zu sichern.